Wichtige Hinweise zu COVID-19

Liebe Patientinnen und Patienten,

unsere Praxis-Teams sind weiterhin an allen Xcare Standorten für Sie da. Grundsätzlich werden alle terminierten Untersuchungen und Behandlungen durchgeführt. Die aktuelle Situation während der Corona Pandemie führt im Gesundheitswesen zu vielen Verunsicherungen. Deshalb informieren wir Sie vorsorglich über unsere Sicherheitsmaßnahmen und bitten Sie, diese ebenfalls gewissenhaft umzusetzen.

  • Erscheinen Sie zu Ihrer Untersuchung / Behandlung, wenn nicht zwingend notwendig, ohne Begleitperson.
  • Bringen Sie zu Ihrer Untersuchung / Behandlung, wenn möglich eine Schutzmaske mit und tragen Sie diese während Ihres gesamten Praxis-Aufenthaltes.
  • Wichtig: Sollten Sie selbst Symptome oder Anzeichen einer Corona-Infektion oder Lungenentzündung zeigen, kommen Sie bitte nicht in unsere Praxis, sondern melden Sie sich zunächst telefonisch.
  • Empfänge und Wartezimmer sind zu Gunsten des Sicherheitsabstandes umgestaltet.
  • Aus Hygienegründen verzichten wir auf die Auslegung von Zeitschriften.
  • An allen Standorten stehen ausreichend Desinfektionsspender für Sie bereit.

Wir tun alles um die Infektionsketten zu unterbrechen und gleichzeitig Ihren Aufenthalt so sicher und problemlos wie möglich zu gestalten.

Vielen Dank für Ihr Verständnis und bleiben Sie gesund.

Ihr Xcare Team


Absagen von Terminen / Terminverschiebungen

Bitte teilen Sie uns so früh wie möglich mit, wenn Sie den vereinbarten Termin nicht wahrnehmen können. Falls wir Ihren Termin nicht einhalten können, werden wir uns selbstverständlich bei Ihnen melden.

Gerne können Sie auch für Anfragen oder Terminänderungen das Kontaktformular auf unsere Website www.x-care.de verwenden.

Radiologie
Knochendichtemessung

Knochendichtemessung

Die Abnahme der Knochenmasse gehört zum normalen Alterungsprozess. Der Abbau der kleinen Knochenbälkchen mit Veränderung der Mikrosturktur des Knochens ist häufig eine Folge von hormonellen Einflüssen. Die Kortikalis (äußere Schicht des Knochens) wird immer dünner. Dadurch verliert der Knochen seine Stabilität und das Risiko für einen Knochenbruch steigt. Knochenbrüche kommen am häufigsten an den Wirbelkörpern und dem Oberschenkelhals vor.

Um den Grad der Schwächung Ihrer Knochendichte zu ermitteln, bieten wir Ihnen das Verfahren der DEXA-Messung (Dual Energy X-Ray Absorptiometry) an. Mit dieser Methode kann unter Anwendung von sehr geringer Röntgenstrahlung die Knochendichte gemessen werden. In der Regel wird hier die Knochendichte der Lendenwirbelsäule und des Oberschenkelhalses gemessen. Die Knochendichte wird im Vergleich zu Knochendichtewerten junger gesunder Menschen beurteilt (T-Wert).

Die DEXA-Messung ist eine anerkannte Methode zur Diagnose und Verlaufsbeurteilung der Osteoporose.

Klassifikation der Weltgesundheitsorganisation

Je nach Höhe des T-Wertes wird unterschieden:

  1. Normalbefund
  2. Vorstadium der Osteoporose bei niedriger Knochenmasse (= Osteopenie)
  3. präklinische Osteoporose
  4. Osteoporose ohne Frakturen
  5. manifeste Osteoporose = Osteoporose mit Frakturen
  6. fortgeschrittene Osteoporose

Risikofaktoren für Osteoporose

  1. fortgeschrittenes Alter (Frauen ab dem 60. Lebensjahr und Männer ab dem 70. Lebensjahr)
  2. Diabetes Mellitus Typ 1
  3. Rheumatoide Arthritis
  4. Einnahme bestimmter Medikamente, z.B. Kortison

Unser Standort für DEXA-Messung

Praxis für Radiologie Dillingen